Update TopFonds-Liste – aktuelle Zahlen und Fondswechsel

Die TopFonds Liste für alle angeschlossenen Partner der BCA-Gruppe ist zu Ende August aktualisiert worden. Neben den aktualisierten Zahlen haben sich diesmal auch Veränderungen bei den Fonds ergeben.
Nicht mehr auf unserer Empfehlungsliste sind vier Fonds: Arbor Spezialrenten, Berenberg Volatility Premium, Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen und IP Multiflex.

Beim Arbor Spezialrenten hat der Fondsmanager Michael Merz bereits nach rund einem halben Jahr Huber, Reuss & Kollegen wieder verlassen. Erstaunlicherweise gab es dazu weder im Vorhinein noch im Nachhinein eine Information seitens des Hauses. Anstelle des Arbor ist nun der Lloyd Fonds – Special Yield Opportunities aufgenommen worden. Dieser Fonds ist zwar erst im April 2019 aufgelegt worden, wird allerdings von Dr. Tobias Spies gemanagt, der den Arbor seit Auflegung und bis zum Jahresende 2018 gesteuert hat. Der Lloyd Fonds – Special Yield Opportunities wird mit exakt gleicher Ausrichtung gesteuert, insofern haben wir so einen langen Track Record des Managers und der Strategie. Durch den guten Kontakt zu Spies kennen wir den Fonds sehr gut und sind – wie auch Advisor mit eigenen Strategien – in unserer Vermögensverwaltungsstrategie BfV Protect bereits im Fonds investiert.
Die anderen 3 Fonds sind mit der Wertentwicklung außerhalb der von uns gesetzten Grenzen. Der Berenberg Volatility Premium hat im August einen höheren Drawdown als erwartet erlitten, obwohl wir die Verteilung auf sechs Märkte risikoreduzierend beurteilt haben. Kürzlich hat es eine Veränderung im Risikomanagementprozess aufgrund der aktuellen Entwicklung gegeben, was unsere neue Einschätzung unterstreicht.
Der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen von Frank Fischer ist denkbar schlecht ins Jahr 2019 gestartet und konnte seitdem die Underperformance nicht wettmachen, sondern verlor weiter. Die Informationen zur Entwicklung konnten uns nicht überzeugen und erscheinen uns auch wenig transparent in Fehlern und Einzeltitel. Darüber hinaus hat der Fonds seit dem Jahresbeginn 40 % seines Fondsvolumens verloren und steht aktuell bei nur noch 1,8 Mrd. EUR.
Sehr ähnlich verhält es sich im Falle des IP Multiflex. Lars Rosenberg liegt mit dem Fonds in 2019 unter Wasser, was mit Blick auf die Aktien- und vor allem Anleihemärkte und auch in die Vergleichsgruppe für uns viel zu stark ist.

Alle Fonds werden wir weiter beobachten. Wenn die Parameter uns wieder überzeugen, ist eine Wiederaufnahme genauso denkbar.

Unsere TopFonds-Liste umfasst maximal 100 Fonds aus nahezu allen Anlageklassen und Stilen. Neben guter Wertentwicklung legen wir Wert auf Kontinuität der Strategien und wollen unseren Partner eine Liste mit Fonds aushändigen, die man kennt und weiß, was man bekommt. Neben einigen bekannten oder auch weniger bekannten „Dauerbrennern“ finden sich auch Newcomer auf der Liste. Hier ist uns der Ansatz bzw. das Fondsmanagement normalerweise bereits aus vorigen Mandanten bei anderen Fonds oder Häusern bekannt. Ein Beispiel dafür ist der neu aufgenommene Lloyd Fonds – Special Yield Opportunities.

Über den Autor

Marc Haegert

Marc Haegert fungiert als Ansprechpartner für das Investment Research sowie für unsere Produktpartner. Er verantwortet im Rahmen der Vermögensverwaltung das Fondsresearch und die Strategien der Vermögensverwaltung und steht Advisorn und Vermittlern bei Fragen zu PRIVATE INVESTING-Strategien zur Verfügung.

X