Ob fortgesetzt unkalkulierbares Pandemiegeschehen, enorme monetäre Rettungspakete bei anhaltendem Niedrigzinsniveau, oder angespannte Handelsbeziehungen unter global agierenden Wirtschaftsmächten: Die historisch außergewöhnliche Mixtur hat hochnervöse und volatile Märkte entstehen lassen, die dabei nicht wenige liebgewonnene Anlagestrategien zwischenzeitlich auf eine harte Probe stellen. Bei der Suche nach weiterhin chancenbehafteten wie zugleich risikoaversen Geldanlagen rücken im Zuge dessen zusehends intelligente Dachfondskonzepte kleinerer Investmentboutiquen in den Fokus, die sich dabei ihrerseits immer häufiger auf die Risiko- und Abwicklungsexpertise eines geeigneten Bankpartners stützen. So steht etwa auch die erfolgreiche Kooperation zwischen den Dachfondsinitiatoren des S & H Globale Märkte und der BfV Bank für Vermögen AG als typisches Beispiel für diesen Trend.

Das Prinzip „Dachfonds“ folgt bekanntermaßen der Idee, nicht direkt in Wertpapiere sondern stattdessen in andere Investmentfonds — sog. Zielfonds — zu investieren. Das sorgt bei quasi doppelter Risikostreuung damit für eine per se hohe Diversifizierung. Zudem können Verwalter eines Dachfonds die ihnen anvertrauten Gelder in die besten jeweiligen Zielfonds ihrer gewählten Anlageklassen investieren, also etwa in Top-Schwellenländerfonds, ertragreiche Rohstofffonds oder starke Spezialfonds für Anleihen. Weiteres Alleinstellungsmerkmal: Explizit nur innerhalb eines Dachfondskonstrukts lassen sich Wertpapierumschichtungen steuerfrei bewerkstelligen. Zu guter Letzt bietet diese Variante den generellen Vorteil, dass Anleger ihre Depots in keiner Weise mehr selbst aufwändig überwachen müssen, sondern stattdessen entsprechend ihrer jeweiligen Risikoneigungen lukrative Märkte mittels geeigneter Dachfonds bequem abbilden können.

Unter diesem Gesichtspunkt lohnt sich nach Expertenansicht aus dem Hause der BfV Bank für Vermögen AG etwa auch ein Blick auf den bereits in 2007 initiierten S & H Globale Märkte (WKN: A0MYEG/ISIN: DE000A0MYEG2), der über sein 13-jähriges Bestehen hinweg nicht nur auf eine insgesamt ansehnliche Wertentwicklung verweisen kann, sondern sich zur weiteren Optimierung daneben seit 2018 der zusätzlichen Beratungsexpertise der BfV Bank für Vermögen AG bedient.

BfV-Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Ulbricht erläutert in diesem Zusammenhang: „Wir haben uns bankseitig bereits vor Jahren dazu entschlossen, betreffend professionellem Fondsadvisory dazugehörigen Gesamtprozess externen Fondsmanagern und Vermögensverwaltern zur Verfügung zu stellen. So hat zwischenzeitlich auch die Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH das enorme Outsourcing-Potenzial für sich erkannt und uns damit beauftragt, eine hocheffiziente Abwicklung für sie zu gewährleisten. Das verschafft dem renommierten Investmenthaus aus Niedersachsen seitdem wieder entscheidend mehr Zeit, sich voll und ganz auf deren eigentliche Kernkompetenz, der professionellen Investmentberatung für ihre anspruchsvolle Kundenklientel, zu fokussieren.“

Anlageziele des S & H Globale Märkte
Der S & H Globale Märkte ist aufgrund seiner offensiv aktienorientierten Ausrichtung speziell für Investoren mit einem mittel- bis langfristigen Anlagehorizont geeignet. Das Chance-Risiko-Verhältnis verfolgt dabei eine offensiv aktienorientierte Anlagestrategie, um eine möglichst hohe Wertentwicklung zu generieren. Aufgrund seiner Konstruktion als Dachfonds steht ihm hierfür eine entsprechend größere Bandbreite an Investitionsmöglichkeiten zur Verfügung, als dies bei einem herkömmlichen Aktien- oder Mischfonds möglich wäre. Um absolut flexibel an aussichtsreichen Wertentwicklungen weltweiter Aktienmärkte zu partizipieren, kann der S & H Globale Märkte bei entsprechend positiven Signalen bis zu 100 Prozent in Aktienfonds anlegen. Zum Einsatz kommen dabei vor allem aktiv gemanagte Fonds unterschiedlicher Anbieter, die weltweit etablierte Märkte, aber auch spezielle Regionen wie Emerging Markets abdecken. Die Auswahl der einzelnen Fonds und die Steuerung der Aktienquote beruhen auf der Einschätzung der Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH, die sich bei diesem Fonds noch dazu der ausgewiesenen Beratungsexpertise durch die BfV Bank für Vermögen AG bedient.

Über die aktuelle Ausrichtung des Dachfonds erläutert Stefan Hölscher, Geschäftsführer der Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH: „Obgleich sich unser S & H Globale Märkte unvermindert daran orientiert, einen möglichst hohen Aktienanteil auszuweisen, gilt es in unruhigen Marktlagen wie derzeit vorrangig, im Sinne unserer Kunden aktuelle Risiken und Unwägbarkeiten geschickt zu umschiffen und entsprechend in Teilen in konservativere Gefilde umzulenken. Und das ist uns im Marktvergleich bis dato offenkundig äußerst gut gelungen.“
So konnte der Fonds etwa noch in 2019 unter vergleichsweise geringen Schwankungen um 16,2 Prozent zulegen und diesen Zugewinn trotz bekannt heftigem Kursgeschehens im laufenden Jahr bis dato aufrecht halten (für 2020: +0,1 Prozent, Stand: 2.11.2020). Auch der vergleichende Blick auf die Entwicklung zwischen dem S & H Globale Märkte zum entsprechenden Sektor fällt bis dato deutlich zugunsten des Erstgenannten aus. So kommt der Dachfonds alleine in der aktuellen 1-Jahresübersicht kumuliert auf ein Plus von 5,94 Prozent, wohingegen der Vergleichssektor ein Minus von 2,98 Prozent ausweist.

Anlageprozess und Research-Philosophie
In Bezug auf den dreistufigen Anlageprozess des S & H Globale Märkte beruht die Zielfonds-Auswahl auf Marktanalysen und makroökonomischen Studien. Researchleistungen und fundamentale, qualitative und/oder quantitative Analysen bilden weitere Eckpfeiler der Entscheidung. So werden zunächst interessante Regionen oder Länder anhand von Bewertungskennzahlen, Ertragspotentialen und unter Berücksichtigung unterschiedlicher Segmente (Small-, Mid- und Large-Caps) gefiltert.

Im zweiten Schritt erfolgt die Auswahl geeigneter Zielfonds durch Kennzahlenanalyse (z. B. Betrachtung der historischen Entwicklung oder Prüfung der Investitionsstrategie des Fonds). Hierbei bedient man sich sowohl des Top-Down- als auch Bottom-Up-Ansatzes, um die besten Zielfonds für den S & H Globale Märkte zu finden. Im dritten Schritt erfolgt die Depotoptimierung unter Berücksichtigung von Korrelationen, Anlagestilen, Markowitz-Optimierung und Volatilitäten.

Marc Sattler, seines Zeichens Vorstand der BfV Bank für Vermögen AG konstatiert abschließend zur Anlagephilosophie des bewährten Fondskonstrukts aus Niedersachsen: „Aus unserer Sicht ist der S & H Globale Märkte eine wirklich attraktive Anlageoption, gerade auch in derart unruhigem Fahrwasser, wie aktuell. Denn der Fonds bietet aufgrund seiner Aufstellung beste Voraussetzungen bzw. Rahmenbedingungen, schnell reagieren und absolut flexibel vorgehen zu können. Und bei derart nervösen Märkten, wie allerorten auszumachen, dürfte sich betreffend chancenbehafteter Investmentvorhaben die globale Sicht der Dinge derzeit mehr denn je auszahlen.“

X