Diva-login

FAQ Haftungsdach

 

Was kostet die jeweilige Stufe im Haftungsdach?

  • HD Stufe 1: 49 Euro pro Monat (zzgl. USt.)
  • HD Stufe 2: 89 Euro pro Monat (zzgl. USt.)
  • HD Stufe 3: 119 Euro pro Monat (zzgl. USt.)

 

Welche Provisionssätze erhalte ich?

Die Courtagestaffeln werden 1 zu 1 von der BCA AG übernommen.

 

Wenn ich unter dem Haftungsdach bin, muss ich trotzdem den 34 f GewO beantragen?

Nein. Sollten Sie den 34 f GewO bereits erhalten haben, müssen Sie Ihre IHK informieren, dass Sie unter ein Haftungsdach gehen. Sie werden dann aus dem IHK Register wieder herausgenommen.

 

Müssen alle Investment-Bestände übertragen werden?

Ja. Die Investmentbestände Ihrer Kunden müssen zur BfV AG übertragen werden. D.h. aber nicht, dass Sie die Depots Ihrer Kunden kündigen müssen. Bei folgenden Fondsplattformen bzw. Depotbanken können die Kunden i.d.R. „einfach“ umgeschlüsselt werden, wenn uns entsprechende Bestandsfreigaben vorliegen.

 

  • Augsburger Aktienbank AG, Augsburg
  • bank zweiplus ag, Zürich
  • comdirect bank Aktiengesellschaft, Quickborn
  • Cortal Consors, Nürnberg (in Kürze möglich)
  • DABbank, München
  • DWS Luxemburg SA, Luxemburg
  • DWS Frankfurt, Frankfurt/M.
  • ebase, Aschheim
  • FIL Fondsbank, Offenbach
  • Fondsdepot Bank, Hof
  • Metzler FundXchange, Fankfurt/M.
  • Moventum – Luxemburg (in Kürze möglich)
  • Sal. Oppenheim (in Kürze möglich)
  • UBS, Zürich
  • V-bank, München
  • Und diverse Direktanbindungen zu KAG´en

 

Kann ich parallel auch weiterhin Investmentgeschäft über z.B. einen Pool einreichen?

Nein. Diese Möglichkeit besteht explizit nicht mehr. Jegliche Anlageberatung und Vermittlung von Finanzinstrumenten gem. § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1, 1a und Nr. 2 KWG darf nur noch über die BfV AG erfolgen.

 

Sind Fondspolicen ebenfalls nur noch über die BfV AG abzuwickeln?

Nein. Fondspolicen sind Versicherungsprodukte, für deren Vermittlung Sie der Zulassung nach 34d GewO benötigen. Fondspolicen zählen nicht zu den Finanzinstrumenten gem. § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1, 1a und Nr. 2 KWG. In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass die DWS Riesterrente zu den erwähnten Finanzinstrumenten zählt und ab dem 01.07.2013 nur noch unter einem Haftungsdach oder mit dem 34f GewO vermittelt oder beraten werden darf!

 

Was ist mit Bausparen und Baufinanzierung – nur noch über das Haftungsdach?

Nein. Auch in diesem Bereich müssen Sie nicht ausschließlich über uns abwickeln.

 

Welche Plattform steht für Geschlossene Fonds bzw. Beteiligungen zur Verfügung?

ic consulting

 

Kann ich Geschlossene Fonds bzw. Beteiligungen noch direkt beim Emittenten einreichen?

Nein, s.o. Wir stellen Ihnen eine Auswahl von ca. 30 auf Plausibilität geprüften Produkten zur Verfügung, die Sie über o.g. Plattformen abwickeln können. Über den Emittenten direkt können Sie nicht mehr einreichen. 

 

Was muss ich bei der Beratung beachten?

Egal ob Sie in Zukunft unter einen Haftungsdach oder als „34f“-Berater Kunden bei Ihrer Geldanlage beraten, müssen Sie einen WpHG- Bogen gemeinsam mit dem Kunden ausfüllen und ein Beratungsprotokoll erstellen. Wir unterstützen Sie dabei mit einem Beratungsworkflow in unserer Beratersoftware Business Plus. Dieser führt Sie durch die Fragen des Kundenbefragungsbogens hin zum Beratungsprotokoll und generiert die Orders oder Depoteröffnungsanträge.

 

Ich habe eine Website. Muss ich dort informieren, dass ich vertraglich gebundener Vermittler der BfV AG bin?

Ja, die Information ist zwingend erforderlich und wird von uns, wie auch direkt von der BaFin kontrolliert. In Ihrem Impressum müssen Sie folgenden Text veröffentlichen:

Wir bieten Ihnen als vertraglich gebundener Vermittler nach § 2 Abs. 10 des Kreditwesengesetzes – KWG im Auftrag, im Namen und für Rechnung der BfV Bank für Vermögen AG, Hohemarkstraße 22, 61440 Oberursel folgende Finanzdienstleistungen an:

 

  • Die Anlageberatung, § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 a KWG
  • Die Anlagevermittlung, § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 KWG

 

Ihr künftiger Vertragspartner, die BfV Bank für Vermögen AG, verfügt über entsprechende Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Sollte Ihre Website nur auf die Anlageberatung und Vermittlung von Finanzinstrumenten gem. § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1, 1a und Nr. 2 KWG ausgerichtet sein, muss auch auf Ihrer Startseite der Website ein entsprechender Vermerk gut sichtbar angebracht sein. Ansonsten sollte dieser Vermerk auf jeden Fall unter der jeweiligen Rubrik Ihrer Website zu finden sein.

„Vorname – Name“ oder „Juristische Person“ ist im Rahmen der Anlageberatung und Vermittlung von Finanzinstrumenten gem. § 1 Abs.. 1a Satz 2 Nr. 1, 1a und Nr.. 2 KWG ausschließlich im Namen sowie für Rechnung und unter der Haftung der BfV Bank für Vermögen AG tätig.

Oder zumindest die Kurzform:

Vermittler nach § 2 Abs. 10 KWG der BfV Bank für Vermögen AG

 

Was muss auf meiner Visitenkarte oder meinen Briefbogen als Information stehen?

Treten Sie mit Ihrem Kunden zwecks der Anlageberatung und Vermittlung von Finanzinstrumenten gem. § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1, 1a und Nr. 2 KWG in Verbindung muss auf Ihren Visitenkarten oder Briefbögen ersichtlich sein, dass Sie vertraglich gebundener Vermittler der BfV AG sind. Folgender Text ist dabei zu verwenden:

„Vorname – Name“ oder „Juristische Person“ ist im Rahmen der Anlageberatung und Vermittlung von Finanzinstrumenten gem. § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1, 1a und Nr... 2 KWG ausschließlich im Namen sowie für Rechnung und unter der Haftung der BfV Bank für Vermögen AG tätig.

 

Seite drucken